Drei Morde, Küche, Bad

Die Gentrifizierungs-Farce von Carsten Golbeck

Ein vollkommener Guss aus perfekt getimtem Handlungsablauf mit dem hintergründigen Wetterleuchten eines herzhaft grimmigen, wahrheitsliebenden Humors

Nordbayern.de

Besser geht es schlichtweg nicht!

Nordbayerische Zeitung

Ein bewundernswertes Kunststück, wie die aktuelle Misere auf dem Immobilienmarkt als satirisches Motiv gleichsam in der Horizontalen glänzend unterhält, dabei aber vertikal ins Klamme zielt.

Fränkischer Anzeiger

Drei Morde, Küche, Bad

Das Stück zur Immobilienmarkt-Misere unserer Zeit

Wenn die Wohnungssuche anfängt, hört der Spaß auf. Uwe und Irene ergeht es nicht anders. Ihr oller Wohnblock wird nach 25 Jahren luxussaniert, sprich: „aufs Dach ne Penthousewohnung, unter den Keller ne Parkgarage, vorne Balkone, nach hinten raus die Mieterhöhung.“ Also will Gentrifizierungsopfer Irene ihren Traum verwirklichen und zentrumsnah in einer Eigentumswohnung ihr neues Leben als Feng Shui Beraterin beginnen – während ihr Mann Uwe, früher ultralinker Freidenker, seiner Frührente entgegendämmert. Doch nun sind sie hier: in einer unrenovierten, extrem maroden „zentrumsnahen Dreizimmerwohnung“ – für die Irene ihr gesamtes Erspartes für den Vorkaufsvertrag hinblätterte. Kaum haben sie ihr neues Zuhause nach allen Regeln des Feng Shui grundgereinigt, betreten Philipp und Jana dieselbe, ausgestattet mit einem noch teureren Vorkaufsvertrag. Philipp ist ein junger, wohlhabender Erbe und Gentrifizierungstäter und plant, das Wohnviertel in eine hochexklusive Gated Community zu verwandeln – ein Traum für asiatische Investoren. Und genau diese werden hier von Philipp erwartet. Da beginnt sogar Uwes eingeschlafenes Bürgerrechtlerherz wieder zu erwachen. Als sie dann noch über eine Leiche stolpern, die ebenfalls einen Kaufvertrag in der Tasche hat, wird auch Jana klar, dass der Wohnungsmarkt kein Ponyhof ist…

Einzelheiten zum Werk

Autor: Carsten Golbeck
Personen: 2 Damen & 2 Herren
Genre: Farce
Technischer Aufwand: gering
Bühne: 1 Deko

Aufführungen

Toppler Theater Rothenburg | Uraufführung 27.7.2016

Aufführungsrechte anfragen

Schreiben Sie uns an, wir werden uns umgehend bei Ihnen mit weiteren Informationen melden.

Carsten Golbeck

Autor und Regisseur

Mehr