GO TRABI GO – Die Sachsen kommen!

Eine musikalische Road-Komödie von Christian Kühn

GO TRABI GO – Die Sachsen kommen!

Nach dem gleichnamigen Film von Peter Timm & Reinhard Klooss

Die Mauer ist gefallen und Familie Struutz aus Bitterfeld wild entschlossen, sich einen lang ersehnten Traum zu erfüllen: Urlaub in Italien. So machen sich Familienvater und Deutschlehrer Udo, seine Frau Rita und die siebzehnjährige Tochter Jacqueline auf, um mit dem himmelblauen Trabant „Schorsch“ auf den Spuren Goethes nach Neapel zu reisen. Doch die Fahrt durch den „wilden Westen“ ans Ziel wird zu einem turbulent-witzigen Abenteuer, bei dem mal der Fotoapparat („Opas neuer Japaner“), mal Papa Struutz und mal das Dach des Trabis abhanden kommen. Und am Ende dieser außergewöhnlichen Reise lernt nicht nur Trabi Schorsch, dass man sich nur treu bleiben kann, wenn man den Mut hat, sich zu ändern…

„Go Trabi Go“ kam im Januar 1991 als einer der ersten Filme über die Wendezeit in die deutschen Kinos und wurde in den neuen und in den alten Bundesländern ein Publikumserfolg und machte Kabarettist Wolfgang Stumph über Nacht deutschlandweit bekannt. In einer spritzigen, musikalischen Bühnenfassung findet der Kult nun erstmals seinen Weg auf die Bühne.

Einzelheiten zum Werk

Bühnenfassung: Christian Kühn
Liedtexte: Carsten Golbeck
Musik/Komposition: Dominik Walenciak
Kreative Entwicklung: Katja Wolff
Personen: 5 Damen u. 4 Herren
Genre: Musical-Komödie
Technischer Aufwand: gering
Bühne: 1 Deko

Aufführungen

Comödie Dresden | Uraufführung: 14.09.2018

Aufführungsrechte anfragen

Schreiben Sie uns an, wir werden uns umgehend bei Ihnen mit weiteren Informationen melden.


Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info(at)tollkuehn-media.de widerrufen.

Christian Kühn

Autor und Regisseur